Narkosebehandlung

Der sanfte Weg

Mit der Behandlung unter Narkose bieten wir in der Praxis einen ganz besonderen Service an. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen der Vollnarkose, bei der künstlich beatmet werden muss und der Dämmerschlafbehandlung. Bei beiden Verfahren ist ein Narkosearzt vor Ort, der sich ausschließlich um eine ausreichende Tiefenwirkung kümmert und sorgt für einen reibungslosen Ablauf.

In der Regel erfolgt über eine Armvene die Gabe des Narkosemittels. Diese wird so gesteuert, das eine für den Eingriff ausreichende Sedierung erreicht wird. Mittels Pulsoximeter erfolgt während des gesamten Eingriffs die Kontrolle des Pulses und der Sauerstoffsättigung, um eine optimale Sicherheit zu gewährleisten.

Für die Praxis besteht der Vorteil, hier auch komplexe und umfangreiche Behandlungen durchführen zu können. Es kann in dem gewohnten Umfeld, mit der eingespielten Assistenz und mit den praxiseigenen Materialien und Geräten gearbeitet werden. Für Patienten mit ausgeprägtem Würgereiz oder allgemeinen Angstzuständen, als auch bei Patienten, die auf normalem Wege nicht behandlungsfähig sind, können wir damit unser Therapieziel erreichen. Eine gründliche Voruntersuchung geht dem Eingriff voraus, hierfür ist auch die Konsultation des betreuenden Allgemeinmediziners indiziert.

Die Kosten werden in der Regel für den Mehraufwand von den gesetzlichen Kassen nicht getragen und müssen privat übernommen werden. Dieses werden wir im Einzelfall aber immer überprüfen und den gesetzlichen Rahmen ausschöpfen.

So finden Sie uns

Wussten Sie schon...?

Fluoridieren zu Hause

...dass regelmäßiges häusliches Fluoridieren der Zähne, die Zähne härtet und unempfindlicher gegen Kariesbakterien und Temperaturreize macht?

noch mehr Tipps