Festsitzender Zahnersatz

Kronen und Brücken

Unter Kronen und Brücken versteht man den Ersatz von einzelnen oder mehreren Zähnen mittels festsitzendem Zahnersatz. Dieser wird in der Regel auf den eigenen Zähnen oder auf künstlichen Pfeilern (Implantaten) mit speziellen Klebern fixiert.

Bei gesetzlich Versicherten wird vor der Behandlung ein Behandlungsplan (Heil- und Kostenplan) aufgestellt, welcher die gewünschte Leistung (Therapieplanung), den Festzuschuß (Krankenkassenzuschuß) und den daraus entstehenden Eigenanteil transparent wiedergibt.

Krone
Bild Krone

Bei der Art der Krone oder Brücke unterscheidet man nach Art der verwendeten Legierung und der Art der Verblendung. Nach Krankenkassenrichtlinie wird immer auf der Basis einer Nichtedelmetalllegierung und der Regelverblendung kalkuliert. Dieser Festzuschuss bleibt unabhängig von der tatsächlich gewählten Versorgungsform immer erhalten.

Beispiele für Verblendarten

Man versteht darunter die Art und Größe der zahnfarbenen Gestaltung an dem Zahnersatz. Es wird unterschieden zwischen:

  • Vollguss: rein Metall, keine zusätzliche Verblendung mit Composite oder Keramik
  • Teilverblendung: gemäß Krankenkassenrichtlinien ist nicht die gesamte Krone/Brücke zahnfarben gestaltet
  • Vollverblendung: über die Krankenkassenrichtlinien hinaus sind auch die Kauflächen und inneren Flächen der Krone/Brücke zahnfarben gestaltet
  • Vollkeramik: hier ist auf eine Metalllegierung vollständig verzichtet worden, die Krone/Brücke besteht vollständig aus zahnfarbener Keramik (beste Bioverträglichkeit)

So finden Sie uns

Wussten Sie schon...?

Wirksamkeit der Pille

...dass die Einnahme eines Antibiotikums die Wirksamkeit der Pille einschränkt?

noch mehr Tipps